Home
Aktuelles
Diagnosetool BEP-Check
Projekt
Unternehmensporträts
Team
Downloads
Tests
Links
 
Suchen
Newsletter abonnieren
Presseartikel
Stellenangebote
European Business School
Kontakt
Impressum
Home arrow Unternehmensporträts arrow Nordic Fitness Team
Nordic Fitness Team, Irmgard Förster Drucken
Nordic Fitness Team,
 
Nordic Fitness Team
Irmgard Förster                                      

Das Unternehmen

Wenn Sport und Ernährung stimmen bleibt man gesund und vital   – das ist heute wohl jedem klar! Aber: Diese Weisheit in das reale Leben umzusetzen fällt vielen schwer. Die meisten Menschen brauchen hierzu kompetente Unterstützung und diese finden sie zumindest im Rhein.Berg.Kreis beim Nordic Fitness Team von Irmgard Förster.

Den Schwerpunkt ihres Unternehmens hat sie in 2001 auf Nordic Walking gelegt, der effektivsten Möglichkeit Fitness zu erwerben und zu verbessern. Und zwar nach der gesundheitsorientierten und wissenschaftlich abgesicherten Nordic "ALFA" Technik und der DNV 7Steps-Methode. Irmgard Förster war damit eine der ersten, die auf der Basis von „Nordic Walking“ ein richtiges Unternehmen aufgebaut hat. Sie ist heute noch für viele GründerInnen in dieser Branche Vorbild!

Die zum Volkssport gewordene gesunde Bewegung an der frischen Luft ist für (fast) jeden geeignet weil die Gelenke funktionell belastet werden und ein Ganzkörpertraining möglich ist. Die Ausdauerfähigkeit, die Beweglichkeit und die Koordination/Motorik werden gesteigert.
Das besondere an einem Kurs beim Nordic Fitness Team: Jeder der einen Kurs erfolgreich absolviert hat bekommt ein sog. DNV ALFA Zertifikat. Denn: Irmgard Förster ist Ausbilderin des DNV (Deutscher Nordic Walking und Nordic Inline Verband e.V.) und darf diese Zertifizierung erteilen. Damit ist erstmalig beim Nordic Walking die Technik auf gesundheitsrelevante Kriterien überprüfbar. Diese Alleinstellung des DNV – wo Irmgard Förster Mitglied des Vorstandes ist - wird in den nächsten Jahren richtungsweisend für Deutschland sein.

Irmgard Förster hat inzwischen weitere Schwerpunkte in ihrem Unternehmen gesetzt:
  • Typgerechte Ernährung durch Ernährungsanalyse und die Nahrungsergänzungsprodukte „FitLine“, die gerade für Sportler besonders geeignet sind
  • Fastenseminare
  • Bewegungstrainings in Form von Anleitungen und Kursen für den Arbeitsplatz, für die Freizeit, für Einzelpersonen und Gruppen sowie den
  • Instructor Online Shop wo Nordic Walking-TrainerInnen und Interessierte Schulungs- und Werbematerialien erwerben können

Interesse an diesen Leistungen? Hier die Kontaktdaten:
Nordic Fitness Team
Köln.Rhein.Berg
Gesundheits- Fitness- Wellnesstraining
Leitung: Irmgard Förster
Reginharstr. 22
51429 Bergisch Gladbach
Telefon: 02204 - 91 77 70
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.nordic-fitness-company.de


Der Weg zur Unternehmerin

Irmgard FörsterMit Gesundheit hat sich Irmgard Förster ihr ganzes Leben befasst – allerdings in ganz unterschiedlichen Facetten. Sie erzählt:
“Zum Ende meiner Schulzeit hat meine Mutter meine berufliche Zukunft angestossen, indem sie mir ein Praktikum bei einem Zahnarzt besorgte. Glücklicherweise hat mir die Arbeit dort Spass gemacht. Daher habe ich eine Lehre als Zahnarzthelferin absoviert. Ich bin über 20 Jahre lang in dieser Praxis geblieben. Im privaten Bereich hat sich in dieser Zeit viel getan: Heirat, Geburt meines Sohnes, Scheidung.”
Es folgten danach mehrere Stellenwechsel, wegen örtlicher Veränderungen, manchmal schlechtem Betriebsklima in den Praxen oder der für Zahnarzthelferinnen bekannt niedrigen Bezahlung. Selbständigkeit war für sie auch dann noch kein Thema, als sie ihren zweiten Ehemann kennenlernte und von Essen nach Bergisch Gladbach umzog. Im Gegenteil, in dieser Zeit hat sie noch eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Verwaltungsassistentin mit 47 erfolgreich abgeschlossen. Während der Ausbildung und auch danach arbeitete sie erfolgreich in der Zahnarztpraxis. Parallel dazu führte sie auf selbständiger Basis Abrechnungen für Zahnärzte durch. Das hat sie jedoch nicht konsequent zu einer selbständigen Tätigkeit ausgebaut, „weil ich damals halt auch das Angestelltendasein nicht aufgeben wollte!“
Mit 53 Jahren musste sie in die Arbeitslosigkeit gehen. Allerdings war sie auch als Arbeitslose beständig für Aushilfsjobs bei Zahnärzten tätig. Dieses Einkommen wurde ihr vom Arbeitslosengeld abgezogen. Da sich dadurch trotzdem die Zeit für den Arbeitslosengeldbezug nicht verlängert, war sie nach den zwei Jahren gezwungen an eine Selbständigkeit zu denken, um nicht in Hartz IV hinein zu rutschen.
“Seit meinem 38. Lebensjahr war ich sportlich aktiv. Ich habe regelmäßig Fitness- und Gesundheitskurse in Sportvereinen und Organisationen geleitet. Die Zeit der Arbeitslosigkeit habe ich auch genutzt, um meine sportlichen Ambitionen zu konkretisieren und mich im ganzheitlichen Gesundheitsansatz weiter zu bilden. Auf jeden Fall sah ich die Arbeitslosigkeit als Chance, neue berufliche Perspektiven zu gewinnen!”

Eine weitere Feststellung in dieser Zeit für sie war, dass sie ihr Leben aktiv in eigene Hände nimmt statt nichts zu tun. Daher gingen ihre Überlegungen auch dahin: “Was kann ich möglichst lange, also auch über das Rentenalter hinaus, machen?” Dass es etwas mit Sport, Gesundheit und Menschen zu tun haben muss, war ihr schnell klar. In 2001 machte sie die Ausbildung zur Nordic Walking Trainerin und in 2002 zur Ausbilderin für den Deutschen Nordic Walking Verband e.V. (DNV) im Bereich Nordic Walking für den sie bis heute noch tätig ist. Inzwischen haben sich über 1200 Nordic Walking Trainer von ihr mit Erfolg ausbilden lassen.
Beim Start in die Selbständigkeit hatte sie zwei Bewunderer: Ihren Mann, der sich zudem spontan bereit erklärte, sie zu unterstützen und Ihren Sohn, der es toll fand, dass seine Mutter mit 55 Jahren Unternehmerin geworden war!
Mit ihrem Team spricht sie alle Altersgruppen an. Die Ideen gehen auch heute noch meist von ihr aus, wobei sie immer einen Tick schneller Trends umsetzt als potenzielle Mitwettbewerber, so z.B. ihr Programm “Aktiv 60”.
Für die inzwischen 61jährige Irmgard Förster ist klar: “In die Selbständigkeit zu gehen ist altersunabhängig! Man muss Ziele und Visionen dazu haben, der Verstand muss in Richtung Selbständigkeit ausgerichtet sein. Das hat nichts mit dem Alter zu tun. Man muss nur in der Lage sein, es zu erkennen!”

 
German

Kurzprofil

Unternehmerin:
Julia Schulz 

Julia Schulz
 
"Mindscout hat sich zum Ziel gesetzt, zu einer gesunden Arbeitsatmosphäre innerhalb der Unternehmen beizutragen"

Gründungsjahr: 2005 

 
 

Meinung gefragt:

Frauen, die Unternehmen gründen, sind...
 
© 2017 Ladies First! Women way for Entrepreneurship.