Home
Aktuelles
Diagnosetool BEP-Check
Projekt
Unternehmensporträts
Team
Downloads
Tests
Links
 
Suchen
Newsletter abonnieren
Presseartikel
Stellenangebote
European Business School
Kontakt
Impressum
Home arrow Unternehmensporträts arrow Sanitätshaus Strucks GmbH
Sanitätshaus Strucks GmbH, Birgit Kißkalt Drucken
Sanitätshaus Strucks GmbH
 
Birgit Kißkalt
Sanitätshaus Strucks GmbHl.
Geschäftsführerin
 

„Ich bin stolz darauf, es geschafft zu haben, das Unternehmen meines Vaters erfolgreich weiterzuführen.“

                                       

Das Unternehmen

Das Sanitätshaus bietet eine große Vielfalt von Produkten zur

  • Linderung durch Krankheit, Unfall verursachten oder altersbedingten Beschwerden
  • Regenerierung
  • Gesunderhaltung.

Die Kunden werden freundlich, kompetent und einfühlsam beraten. Hausbesuche oder Temine in Seniorenheimen erfolgen bei Bedarf. In den Geschäften können in angenehmem und geschütztem Ambiente Artikel anprobiert und angemessen werden. Auf den Wohlfühlcharakter der Geschäfte, dem Aufbau eines langjährigen und vertrauensvollen Kontakts zum Kunden und auf hohes Fachwissen legen Birgit Kißkalt und Ihre MitarbeiterInnen besonderen Wert. Orthopädietechnische Produkte werden in der eigenen Werkstatt zum Teil selbst angefertigt oder für den Kunden individuell angepasst.

Im online-shop können viele Artikel direkt bestellt werden. Durch die gute Untergliederung und Beschreibung der Produkte wie Orthopädietechnik, Bademoden oder Rehatechnik kann der Kunde für sich schnell entscheiden, ob ein Besuch eines Strucks-Sanitätshauses, nahe der Nürnberger Innenstadt, erforderlich ist oder nicht. Der online-shop bietet zudem die Möglichkeit, die Kunden mit attraktiven Angeboten auch außerhalb Nürnbergs gut zu erreichen.

Birgit Kißkalt: “Unser Sanitätshaus hat sich mit den Bedürfnissen unserer Kunden weiter entwickelt. Produkte die der Kunde bereits kennt oder wo er keine Beratung braucht können bequem im online-shop erworben werden. Diesen Verkaufsweg haben wir schon früh für uns erschlossen. Trotzdem sind wir uns bewusst, dass im Gesundheitswesen nach wie vor die persönliche Beratung im Vordergrund stehen wird.”

Kontaktdaten:
Sanitätshaus Strucks GmbH 
Geschäftsführerin: Birgit Kißkalt                       
Wölckernstrasse 56
90459 Nürnberg  
Telefon:  0911-439210 
 Fax:      0911-4392140
www.sanitaetshausstrucks.de
Filiale:
Sulzbacher Strasse 70
90489 Nürnberg
Tel.:      0911-53 35 45

Der Weg zur Unternehmerin

Das Unternehmen wurde vor fast 40 Jahren von meinem Vater gegründet. Nach seinem plötzlichen Tod 1989 trat ich das Erbe und damit die Übernahme der Geschäftsführung an.

Ursprünglich wollte ich Meisterin der Zahntechnik werden. In meiner Jugend musste ich viel zum Zahnarzt gehen. So hat sich bei mir ein zunehmend starkes Interesse an der Arbeit eines Zahntechnikers entwickelt. Außerdem wusste ich früh, dass ich handwerklich begabt bin. Leider fand ich in Nürnberg und Umgebung keine Lehrstelle in der Zahntechnik. Lediglich für Augenoptiker gab es Lehrstellen. So habe habe ich mich für eine Augenoptiker-Lehre entschieden, was mir so nach und nach auch viel Spass gemacht hat. 1989, nach bestandener Aufnahmeprüfung, wollte ich mit der Meisterschule beginnen.
Mein Vater, der oft durch seine dominante Haltung meine Rebellion herausgefordert hatte, wollte, dass ich Abitur mache. Den Gefallen habe ich ihm auch getan,  nur studieren wollte ich anschießend nicht! Ein echtes Angebot, in sein Unternehmen nach dem Abitur einzusteigen und als Nachfolgerin aufgebaut zu werden, bestand von seiner Seite aus nie, obwohl ich sein einziges Kind war. Wäre ich ein Junge gewesen, dann ...

Ich bin völlig unvorbereitet Nachfolgerin geworden. Kurze Zeit nach meiner Hochzeit ist mein Vater unerwartet verstorben. Dass er schwer krank war, hat er selbst erst spät erkannt und vor seiner Familie verborgen gehalten.
Das erste Jahr war hart, zudem ich mein Erbe auch noch gegenüber der Verwandtschaft verteidigen musste. Meine Mutter, die zwar von jeher in der Firma mitgearbetet hatte, stand mir zwar zur Seite, konnte jedoch für die Geschäftsführung so gut wie nichts einbringen. Zur Abdeckung der fachlichen Seite, die von der Krankenkasse und der Handwerkskammer für derartige Unternehmen gefordert wird, stellte ich einen Meister ein.
Es war ein unbändiger Wille in mir, den Erfolg meines Vaters weiter zu führen. Ich wollte ihm zeigen, welche Energie ich für sein Unternehmen aufbringen kann, auch wenn dies nun nicht mehr direkt möglich war! Mein Vater hat kurz vor seinem Tod noch eine zweite Firma gegründet, einen Spezialbetrieb für Ärztebedarf. Mein Mann hat mich dahingehend unterstützt, dass er bereit war, seinen Beruf aufzugeben und für diese zweite Firma die Geschäftsführung zu übernehmen. Wir sind somit fast zeitgleich Unternehmer geworden.

Erst langsam habe ich das Unternehmen schätzen gelernt. Ich habe durch Kurse nach und nach das erforderliche Managementwissen erworben und lege auch bei meinen 24 Mitarbeitern viel Wert auf Weiterbildung. Es ist mir gelungen, das Vertrauen vieler ansässiger Ärzte zu gewinnen. Die zunehmend werdenden Hürden im Gesundheitswesen haben meine MitarbeiterInnen und ich bisher gut bewältigt. Nach fast 20 Jahren spüre ich jetzt, wie sich ein Gefühl der Versöhnung mit dem Unternehmensgründer, meinem Vater, entwickelt.

Meine beiden Söhne werden von mir nicht bedrängt Nachfolger unseres Familienunternehmens zu werden. Ich stehe ihren Berufswünschen unterstützend und offen gegenüber. Allerdings, zeigte einer Interesse an der Weiterführung des Unternehmens, würde mich das, wenn ich ehrlich bin, doch sehr freuen!
 
 
German

Kurzprofil

Unternehmerin:
Irmgard Förster
 
 Irmgard Förster
 

"Seit meinem 38. Lebensjahr war ich sportlich aktiv. Ich habe regelmäßig Fitness- und Gesundheitskurse in Sportvereinen und Organisationen geleitet."

weitere Informationen... 

 
 

Meinung gefragt:

Frauen, die Unternehmen gründen, sind...
 
© 2017 Ladies First! Women way for Entrepreneurship.