Home
Aktuelles
Diagnosetool BEP-Check
Projekt
Unternehmensporträts
Team
Downloads
Tests
Links
 
Suchen
Newsletter abonnieren
Presseartikel
Stellenangebote
European Business School
Kontakt
Impressum
Home arrow Unternehmensporträts arrow Klostermühle
Restaurant Klostermühle, Josée Moissonnier Drucken

Restauran Klostermühle

Restaurant Klostermühle
Josée Moissonnier

Das Unternehmen

In Rösrath, idyllisch im Wald gelegen, befindet sich eine der bekanntesten Feinschmeckeradressen im Umland von Köln. Das Restaurant Klostermühle überzeugt nicht nur durch seine exquisite Küche, sondern auch durch seine Architektur und seine einzigartige Atmosphäre. Der Name “Klostermühle” erinnert nicht nur an die frühere Bedeutung des Ortes, sondern schafft es auch, das Lebensgefühl herrschaftlicher Landgüter wieder gegenwärtig zu machen.
 
Josée Moissonnier, die Inhaberin und Küchenchefin der Klostermühle, legt viel Wert auf Tradition und gepflegte Gastlichkeit. Die Tische sind sehr ansprechend gedeckt und etliche Speisen werden auf altem Landhausgeschirr angerichtet. Das Backstein-Ambiente versetzt vor allem abends die Gäste in eine romantische Stimmung.   
Das lukullische Markenzeichen der Landküche à la française sind herzhafte Spezialitäten, unter großzügiger Verwendung von Sahne und köstlicher Zutaten. Beispiele, die schon beim Lesen Zunge und Gaumen in freudige Erwartung versetzen sind: Trilogie de foie gras de canard, Rinderfilet Rossini mit Burgundersauce oder Geflügelcemesuppe mit Trüffel unter Blätterteigkruste. Als Dessert runden z.B. ein glasiertes Maronensoufflé oder der Schokoladenkuchen mit schmelzendem Inhalt einen gelungen Mittags- oder Abendtisch ab.
Für probierfreudige Gourmets bietet sich das 8-gängige Überraschungsmenü an, das Highlight seit bald 20 Jahren der Klostermühle.

Restaurant Klostermühle

Den passenden Tropfen findet man im erlesenen Angebot des Weinkellers. Bei der Auswahl zeigt sich der stets aufmerksame Service mit viel Sachverstand behilflich. Eine stattliche Bordeaux-Auswahl ist auf der Weinkarte genauso zu finden wie ein “Crillon de Vosges”, ein süßer leckerer Rhabarberwein der direkt aus den Vogesen angeliefert wird und hervorragend zu den Desserts passt.
    
Kontaktdaten:
Restaurant Klostermühle
Zum Eulenbroicher Auel 15
51503 Rösrath
Telefon: +49 (0) 2205 - 47 58
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.restaurant-klostermuehle.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag
Küche von 12.00 - 14.00 Uhr und 19.00 - 22.00 Uhr
Montag und Dienstag ist Ruhetag

Der Weg zur Unternehmerin

Josée MoissonnierJosée Moissonnier kam als gelernte und bereits erfahrene Köchin vor 28 Jahren von Belgien nach Deutschland. Erste Station war Essen, wo sie mit ihrem Ehemann, der war Franzose und ebenso ein guter Koch, in einem Feinschmeckerlokal arbeitete. Ihr beider Ziel war jedoch, sobald als möglich, ein eigenes Restaurant zu haben. Dafür sparten sie seit ihrer Hochzeit konsequent.

Im Juni 1984 wurde Ihnen die “Klostermühle” in Rösrath, vor den Toren Kölns, angeboten. Bereits ein Jahr zuvor hatte ihr Vorgänger dort versucht daraus ein Restaurant zu machen. Josée Moissonnier und ihr Mann befolgten den Rat ihres damaligen Chef’s und schlossen zunächst nur einen Pachtvertrag ab. Bereits gut vier Monate nach ersten Besichtigung der Klostermühle eröffneten sie ihr Restaurant.

Zur finanziellen Sicherheit war nur ihr Ehemann offiziell “Unternehmer”, sie war als Köchin bei ihm angestellt. Das Restaurant lief jedoch bald so gut, dass sie 1987 den Schritt wagten, das Restaurant zu kaufen. Dafür gründeten sie eine GmbH, mit gleichen Anteilen. Unternehmensplanung, Aufteilung von Verantwortlichkeiten und die Bewältigung des täglichen Restaurantbetriebs verliefen unproblematisch; ihr Mann und sie konnten sich gut abstimmen und schnell eine gemeinsam akzeptierte Entscheidung treffen.

Im gleichen Jahr, 1987,  wurde ihre Tochter geboren. Eine Kinderbetreuung mit externer Unterstützung, war nicht erforderlich; denn “als Restaurantbesitzer hat man zwar zu anderen Zeiten für das Kind Zeit als die meisten Eltern, man ist aber immer in erreichbarer Nähe”, argumentiert Josée Moissonnier. Es war dabei stets von Vorteil, dass sich im Obergeschoss des Restaurants die private Wohnung befindet. Idealerweise waren Belgischer Kindergarten und Schule in der Nähe und ganztägig.

1993 erfolgte die Trennung vom Ehemann – aus persönlichen Gründen, nicht aus Unvereinbarkeiten im Unternehmensalltag - , hebt Josée Moissonnier hervor. Sie wurde nicht nur die alleinige Inhaberin des Restaurants in Form einer sog. Einzel-GmbH, sondern zugleich auch alleinerziehende Mutter.

“Als Unternehmerin habe ich streng genommen drei Phasen erlebt: zuerst eine inoffizielle unternehmerische Verantwortung, dann als gleichberechtigte Mitgesellschafterin einer GmbH und zu guter Letzt als alleinige Besitzerin”. Sie fügt schmunzelnd hinzu: “Die dritte Phase ist mir die liebste!” Eines hat die resolute Belgierin jedoch bis heute beibehalten: Der leichteren Kommunikation untereinander wegen beschäftigt sie gerne französisch sprechendes Personal.  

Kommunikativ zu sein hat Josée Moissonnier erst nach der Trennung von ihrem Ehemann richtig gelernt, da die Gästebetreuung seine Aufgabe gewesen war. Ihr Revier war bis dahin ausschließlich die Küche. “Durch die Trennung von meinem Mann und durch die Tatsache, dass ich plötzlich für alles alleine verantwortlich war, bin ich offener geworden. Den freundlichen, gewinnenden Umgang mit den Kunden musste ich erst lernen, das wird schließlich von mir als Chefin erwartet, auch wenn ich nach wie vor meinen Schwerpunkt in der Küche habe. Insgesamt habe ich mich durch die Trennung von meinem Ehemann und ehemaligen Mitgesellschafter als Unternehmerin sehr viel weiter entwickelt als es mir durch die vorherige Arbeitsteilung überhaupt möglich gewesen wäre.”
 
German

Kurzprofil

Unternehmerin:
Claudia Engelberts
 
Unternehmerin: Claudia Engelberts

„Ich verabschiedete mich nach drei Tagen und beschloss, nie mehr so zu arbeiten - eine Berufsunfähigkeit reichte mir.“

 

Meinung gefragt:

Frauen, die Unternehmen gründen, sind...
 
© 2017 Ladies First! Women way for Entrepreneurship.